Samstag, 19. August 2017

Katharine McGee - Beautiful Liars; Band 1: Verbotene Gefühle



○•* Rezension *•○
★★★★★ (5 von 5 Sterne)


Inhalt:

New York, im Jahre 2118.

In einen Tower, der 1000 Stockwerke besitzt, lebt die junge,wunderschöne Avery in der obersten Etage. Dort hat sie alles was sie sich wünscht, denn nur oben wohnen die Reichen und unten die Armen. Ihr Glück scheint perfekt zu sein, denn sie hat ein luxuriöses Apartment, eine tolle Familie und tolle Freunde. Doch etwas in ihr nagt, denn sie ist nicht so ganz zufrieden. Sie liebt einen Jungen,doch dieser Junge scheint unerreichbar für Avery zu sein.
Ihre Freundinnen Leda und Eris, ahnen nichts, jedoch haben sie auch Geheimnisse, durch den ihre perfekten Welten ins Schleudern geraten.
Eine spannende Geschichte mit Liebe,Hass und Intrigen.

Meinung:
Dieser Roman hat mich total begeistert. Es fängt mit einem mysteriösen Tod an, doch erst am Schluss erfährt man, wer derjenige war und warum. Ich habe das Buch verschlungen, in jedem Kapitel steckt Spannung, und ich bin fasziniert wie Katharine McGee auch super die Umgebung beschreibt, dass man eine Detailgetreue Darstellung im Kopf hat.
Beim lesen kam ich mir vor, ich gucke jeden Abend eine Serie die süchtig macht, und ich muss gestehen, ich hätte zu gerne weiter gelesen. Ich bin schon sehr gespannt auf Band 2.

Das Cover:
Das Cover ist in echt noch viel, viel schöner. Der Hintergrund hat einen Glitzer-Effekt der mir super gut gefällt. Das Cover passt super gut zur Geschichte.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist einfach gehalten, nichts zu kompliziert und super tolle Beschreibungen, wie das Leben in der Zukunft aussehen könnte. Die Kapitel handeln abwechselt von den Protagonisten und nach ein paar Seiten, weiß man auch, wer wer ist und um was es sich bei jeden Charakter handelt, denn jeder trägt eigene Geheimnisse mit sich.

Die Charaktere:
Die Charaktere vergisst man so schnell nicht.
Avery: die Perfekte
Leda: die Ehrgeizige
Eris: die Impulsive
Watt: das Schlitzohr
Atlas: der Geheimnisvolle
und alle anderen, bleiben im Herzen verankert.

Fazit:
Ein toller, spannender Jugendroman, der nicht nur für Jugendliche ist.
Mich hat er begeistert, deshalb kann ich das Buch wirklich empfehlen.



51mfl7XCR1L._SX347_BO1,204,203,200_





Titel: Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle
Autor: Katharine McGee
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 1.September 2017
Seitenzahl: 512 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 4,8 x 21,5 cm
Preis;
Buch: 17,00 € (Gebundene Ausgabe)
Kindle: 6,99 €

Buch bestellen:



Vielen Dank an Vorablesen,für das Rezensionsexemplar.

Donnerstag, 17. August 2017

Michael Hübner – Seelenblut (Chris Bertram 3)

○•* Rezension *•○


★★★★★ (5 von 5 Sterne)





Inhalt:
 
Oberkommissar Chris Bertram wird zu einem Mordfall gerufen.
Zwei Leichen, aneinander gefesselt mit Klebeband und Gipsmasken im Gesicht.
An der Wand ein mit Blut gemaltes Symbol.
Der Anfang einer Mordserie, denn kurz darauf taucht eine weitere Leiche auf, dasselbe Schema.
Zusammen mit seinem Kollegen Roland Koch, Corinna Hartfels und Dr. Marina Hoffmann macht sich Chris Bertram auf die Suche nach dem Mörder. Doch der Mörder spielt mit den Ermittlern und führt sie auf falsche Fährten. Ein spannendes Katz und Maus Siel.


Meinung:
 
Die Geschichte:
Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Die Thematik finde ich sehr faszinierend. Der Mörder wendet das Prinzip des FACS (Facial Action Coding System ) an. Dieses System wurde von Paul Erkman und seinem Kollegen W.V. Friesen aufgestellt und beschäftigt sich mit den sieben Emotionen des Menschen. Außerdem spielt es in der Ausdruckspsychologie und der psychoanalytischen Therapieforschung eine wichtige Rolle.
Auch erfährt man am Ende noch ein paar Details, die mich erstaunt haben,welche in kleinen Details der Wahrheit entsprechen.
Ein mitraten und miträtseln war ein Muss, doch bin ich einfach nicht vorzeitig dahinter gekommen.
An keiner Stelle war es langweilig, es geht flüssig von einem ins andere über und man fiebert mit allen Beteiligten mit. Besonders der Schluss ließ mein Herz nochmal schneller schlagen.
Bis zum Ende ist Nervenkitzel angesagt, was diesen Thriller besonders macht, aber auch alle anderen Emotionen sind garantiert.
Es ist die 3. Geschichte der Chris Bertram Reihe, doch kann man es unabhängig von den anderen lesen.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Es macht großen Spaß zu lesen und seinen eigenen kleinen Krimi im Kopf erstellen zu können. Alles wird super beschrieben, so dass man keine Probleme hat, in die Welt von Chris Bertram und Co einzutauchen.

Die Charaktere:
Die Charaktere sind gut auseinander zu halten. Jeder Charakter hat seine eigenen Eigenschaften, die man sich bildlich sehr gut vorstellen kann. Vor allem Chris Bertram, seine Frau und sein Sohn, und Corinna Hartfelts (die wirklich eine Person für sich ist, denn sie kann keine Emotionen empfinden) sind mir sehr ans Herz gewachsen. Aber auch die anderen haben Spuren auf meinem Herzen hinterlassen.

Fazit:
Ich kann dieses Buch wirklich jedem Thrillerfan empfehlen. Spannung und Nervenkitzel sind garantiert und deshalb bekommt Seelenblut von mir 5 verdiente Sterne.







Titel: Seelenblut
Autor: Michael Hübner
Verlag: Books on Demand
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 14. August 2017
Seitenzahl: 320 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,8 x 20,3 cm



Preis;
Buch: 10,99 € (Taschenbuch Ausgabe)
Kindle: 2,99 €

  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3744894649
  • ISBN-13: 978-3744894647


Buch bestellen:






Michael Hübner on Facebook: 




Vielen Dank an Michael Hübner,für das Rezensionsexemplar.

Samstag, 12. August 2017

Trisha Leaver – Die Seele meiner Schwester

○•* Rezension *•○

★★★★★ (5 von 5 Sterne)




Inhalt:
„Was wissen wir über die, die wir lieben - über uns selbst“
Die eineiigen Zwillingschwester Maddy und Ella sind immer füreinander da. Helfen sich gegenseitig aus, wenn die andere Probleme hat. Doch das ändert sich, als beide zur Highschool kommen. Maddy zieht es mehr zu den angesagten Schülern. Sie kleidet sich anders,trägt High Heels und Make up,sie spielt Hockey und ist beliebt und selbstbewusst. Ella hingegen zieht sich zurück, trägt lässige Kleidung, zeichnet gerne und ist still und zurückhaltend. Ella ist gekränkt das sich Maddy von ihr immer mehr abwendet.
Doch eines Tages passiert nach einer Party ein schlimmer Unfall. Maddy überlebt ihn nicht, doch als Ella im Krankenhaus aufwacht, denken alle sie wäre Maddy, und Ella lässt sie in den Glauben. Doch schon bald merkt Ella, dass die Lüge die sie versucht aufrecht zuhalten, nicht so einfach zu bewältigen ist. Maddys Leben war anders als sie bis dahin gedacht hätte, und ein Geheimnis kommt ans Licht, mit dem Ella nicht gerechnet hätte.

Meinung:
Von Anfang an konnte ich super in diese Geschichte eintauchen. Der Schreibstil ist einfach, so wie ich ihn mag. Die Gefühle werden super beschrieben, das mir doch am Ende ein paar Tränen kamen.
Für mich eine herzzerreißende Geschichte die mir schöne Lesestunden gebracht haben. Das Buch war für mich auf jeden Fall ein Highlight in diesem Jahr und ich werde noch lange an Ella und Maddy zurück denken.

Das Cover:
Das Buch an sich finde ich super. Es ist Hardcover aber hat keinen Umschlag der immer beim lesen verrutscht. Das Cover ist direkt aufgedruckt. Dadurch hatte ich mich schon in das Buch verliebt, ohne es gelesen zu haben. Das Cover finde ich sehr schön gehalten. Nicht zu grelle Farben und passend zu der Geschichte zwei Mädchen aufgedruckt.

Die Charaktere:
Die Charaktere haben alle unterschiedliche Eigenschaften. Von nett bis total zickig. Das mochte ich besonders, denn einige Charaktere schleichen sich ins Herz und bleiben auch darin verankert.

Die Geschichte:
Die Geschichte ist sehr facettenreich und mit Spannung gehalten. Viele Fragen stellt man sich am Anfang, doch nur zum Ende hin, ergibt das alles einen Sinn.
Mir hat die Geschichte und die Thematik,eine Zwillingsschwester, die versucht die andere zu sein, sehr gut gefallen. Auch wie alle um Ella rum reagierten, konnte ich mir sehr wahrheitsgetreu vorstellen.



Fazit:

Eine sehr tolle spannende Geschichte, wo es mehr als um Liebe geht, die ich absolut empfehlen kann. 







Titel: Die Seele meiner Schwester
Autor: Trisha Leaver
Verlag: Kosmos
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 08.06.2017
Seitenzahl: 288 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3,4 x 22,3 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre


Preis;
Buch: 14,99 € (gebundene Ausgabe)
Kindle: 9,99 €

  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440149137
  • ISBN-13: 978-3440149133



Buch bestellen:




Vielen Dank an Lovelybooks und den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Mittwoch, 9. August 2017

Kristina Moninger - Wenn gestern unser morgen wäre

○•* Rezension *•○


★★★⋆☆ (3,5 von 5 Sterne)




Inhalt:

Die junge Sara hat eigentlich ein tolles Leben. Einen perfekten Freund der Anwalt ist, eine hübsche kleine Wohnung und einen tollen Job, wo ihr eine Beförderung bevorsteht. . Doch bei der Feier für die Beförderung und im alkoholischen Zustand lernt Sara Matt kennen und begeht einen folgenschweren Fehler.
Sara will Oliver heiraten, doch als dieser ihr den Antrag endlich macht, begeht sie einen schweren Fehler, womit sie Oliver vergrault. Auch in ihrem Job läuft es nicht mehr wie es sollte und sie wünschte sich ihre Fehler nie begangen zu haben. Dieser Wunsch wurde erhört, denn eines Tages hat sie einen Unfall und als Sara im Krankenhaus aufwacht, sind es plötzlich einige Tage vorher und sie hat ihre Fehler bis dahin noch nicht begangen. Ihre Chance einen Neuanfang zu starten und alles richtig zu machen. Doch sie rechnet nicht mit Matt, der ihr Leben gewaltig auf den Kopf stellt.. Ein Liebeschaos beginnt. Ob sie trotzdem noch die Kurve bekommt, ihr leben ohne die begangenen Fehler führen kann ?



Meinung:

Das Cover hat mich sehr fasziniert, wodurch ich unbedingt dieses Buch lesen wollte.
Es passt perfekt zu der Geschichte.
Doch am Anfang kam ich schwer rein beim lesen und es langweilte mich sehr. Der gewisse Anreiz wirklich mit Spannung zu lesen, fehlte mir. Ich dachte kurzzeitig wirklich nach, ob ich es bis zum Schluss lesen sollte,aber ich bin froh es bis zum Ende hin gelesen zu haben.
Ab der Mitte wurde es dann besser und es hat mir dann auch mehr Spaß gemacht zu lesen.

Die Charaktere:
Die Charaktere sind gut beschrieben worden und man mag manche sehr gerne und andere wiederum nicht so gerne.
Besonders Sara die nicht perfekt ist und sich mit ihrer Art ins Herz schleicht.
Daniel war mir am unsympathischsten.
Matt ist ein Chaot, den man echt gerne in seinem eigenen Leben hätte.
Kati fand ich auch wirklich klasse, sie hatte ein gewissen Pepp.

Die Geschichte:
Die Geschichte an sich ist eigentlich wirklich niedlich. Es lässt sich flüssig und ohne Probleme lesen. Den Humor in dem Buch mochte ich besonders, und auch die romantischen Stellen sind wirklich schön geschrieben. Beim lesen hatte ich auch schöne Bilder im Kopf, doch fand ich einige Stellen doch etwas langgezogen. Lernen konnte ich sogar auch was daraus, denn ich wusste vorher nicht das die Formel der Verliebten: Dopamin, Serotonin und Oxytocin ist. Auch andere Themen sind wirklich interessant.
Obwohl ich Anfangs meine Schwierigkeiten hatte, vergebe ich 3,5 Sterne.


Fazit:

Wer auf niedliche Romane mit Humor und Gefühle steht, dürfte mit diesem Buch zufrieden sein.







Titel: Wenn gestern unser morgen wäre
Autor: Kristina Moninger
Verlag: Feuerwerkverlag
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 28. Juni 2017
Seitenzahl: 300 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 2,5 x 21,3 cm



Preis;
Buch: 11,90 € (Taschenbuch Ausgabe)
Kindle: 0,99€


Buch bestellen:

---->FeuerwerkeVerlag<----

--->Amazon<---


Kristina Moninger on Facebook:




Vielen Dank an BloggdeinBuch und den FeuerWerkeVerlag für das Ebook-Rezensionsexemplar.



Samstag, 22. Juli 2017

Salvatore Basile - Die wundersame reise eines verlorenen Gegenstands


○•* Rezension *•○


★★★★☆ (4 von 5 Sterne)




Inhalt:

Michele ist erst 6 Jahre, als er von der Schule nach Hause kommt und seine Mutter sieht, wie sie mit den Zug wegfahren will. Seine Mutter wird nicht wieder kommen und das ändert Micheles Kindheit schlagartig.
Das Leben allein mit seinem Vater prägt ihn, und so schottet Michele sich von allem ab.
Niemanden lässt er an sich ran. Michele wächst zu einen jungen Mann heran und tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Er wird Bahnhofswerter. Jeden Abend geht er den Zug entlang und schaut nach welche Aufgaben zu erledigen sind, um das der Zug am nächsten Morgen wieder losfahren kann. Hin und wieder findet er kleine Dinge, die Menschen in den Zug vergessen.
Diese verlorenen Dinge, schenkt Michele ein Zuhause.
Doch eines Tages steht eine junge Frau vor ihm, die eine verlorene Puppe sucht.
Michele weiß bis dahin nicht, dass Elena sein Leben, gewaltig auf den Kopf stellen wird.
Elena ermutigt Michele nach seiner Mutter zu suchen, doch diese Reise wird Michele und sein tristes Leben sehr verändern.


Meinung:

Der Schreibstil:
Salvatore Basile schreibt in einem schönen, einfachen Stil. Es lässt sich trotz des Italienischen Flairs, sehr gut lesen. Von Anfang an konnte ich gut in die Geschichte eintauchen.

Die Charaktere:
Die Protagonisten in der Geschichte mochte ich sehr gerne. Ihre Namen waren einfach und gut auseinander zu halten, so dass man immer wusste, um wem es gerade ging.

Die Geschichte:
Ich konnte von der ersten Seite in die Geschichte eintauchen.
Am Anfang und kurz vor dem Schluss waren kleine Handlungen oder Gedanken die 2 Personen zur gleichen Zeit hatten, etwas zu surreal, so dass ich deshalb einen Stern abziehe.
Ansonsten war die Geschichte sehr schön geschrieben. Man mochte das Buch kaum aus der Hand legen, die Spannung war zeitweise richtig groß. Ich mochte auch sehr die beschriebene Umgebungen, dadurch hatte ich immer schöne Bilder im Kopf und konnte mir alles genau vorstellen.
Auch etwas traurigere Stellen waren vorhanden, somit spielten auch mehrere Emotionen beim lesen eine Rolle.

Fazit:

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands ist ein toller Roman in dem man um sich herum alles vergessen kann. Die Charaktere, die Umgebung und die Emotionen sind wirklich toll.
Ich kann dieses Buch jeden empfehlen, der schöne Romane liebt.








Titel: Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands
Autor: Salvatore Basile
Verlag: Blanvalet Verlag
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 13. März 2017
Seitenzahl: 352 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 3,5 x 22,1 cm


Preis;
Buch: 19,99 € (gebundene Ausgabe)
Kindle: 15,99 €
Audio CD: 15,95 €

  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764506008
  • ISBN-13: 978-3764506001


Buch bestellen:





__________________________________________________________________

Vielen Dank an Randomhouse und den Blanvalet Verlag Verlag für das Rezensionsexemplar

Montag, 10. Juli 2017

Annie Darling - Der kleine Laden der einsamen Herzen

○•* Rezension *•○


★★★★☆   (4 von 5 Sterne)




Inhalt: 

Lavinia Thorndyke stirbt mit 84 jahren und vermacht ihren Buchladen "Bookends" 
an die junge Posy Morland, die bis zu dem schicksalhaften Tag in den Buchladen arbeitet 
und auch darüber in einer kleinen Wohnung wohnt.
Posy hat die Aufgabe den Buchladen wieder auf vordermann zu bringen, 
damit der Laden wieder Gewinn einbringt. 
Posy die einen harten Schicksalsschlag hinter sich hat -denn ihre Eltern sind bei einen Verkehrsunfall gestorben und sie trägt das Sorgerecht, für ihren pubertierenden Bruder Sam- bekommt eine große Gelegenheit,aber ob sie Lavinas Wunsch gerecht werden kann?  
Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt Posy den Laden inkl. Teestube neu zu eröffnen. Sie möchte Romane verkaufen mit Happy Ends. 
Aber Lavinias attraktiver Enkel Sebastian Thorndyke hat andere Pläne mit den Buchladen. 
Dieser möchte lieber Krimis verkaufen und versucht Posy umzustimmen. 
Posy braucht seine Hilfe, jedoch will sie ihren Traum eines Roman-Buchladens nicht aufgeben.
Streitigkeiten stehen an der Tagesordnung, denn Sebastian gilt auch "bekannt und berüchtigt als unverschämtester Kerl Londons", und mit seiner herablassenden Art, 
macht er es Posy alles andere als leicht.
Doch wer wird sein Traum-Buchladen eröffnen können ? 
Oder wird der Buchladen, durch die Streitigkeiten zugrunde gehen ?


Meinung:

Als erstes muss ich sagen das ich das Cover super schön finde. 
Die Schrift hat einen lila und rosa Schimmer.
Annie Darling schreibt mit einem einfach-flüssigen Stil, 
dass man das Buch ohne Probleme lesen kann.
Posy schreibt während der Geschichte, an einen eigenen Roman. 
Der Stil und die Schrift ist anders als der Hauptroman, sodass man beides gut unterscheiden kann.
Posy, Sam und die anderen die in den Buchladen arbeiten, schließt man wirklich ins Herz, jedoch Sebastian fand ich Anfangs eher nervig und unsympathisch
- auch wenn es dem Buch gewissen Pepp dadurch verlieh.
Die Neugier lässt einen das Buch kaum aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen möchte 
wie es weiter geht.
Das Ende fand ich sehr schön dargestellt.
Das Buch hat mir gut gefallen, deshalb gebe ich 4 Sterne.


Fazit:  
Eine schöne Geschichte mit einer Märchenhafter Story. 
Ich kann das Buch jeden empfehlen der Romane liebt.








Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Autor: Annie Darling
Verlag: Penguin Verlag
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 9. Mai 2017
Seitenzahl:  400 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3,8 x 18,5 cm
Originaltitel: The Little Bookshop of Lonely Hearts


Preis;
Buch:  10,00 € (Taschenbuch)
Kindle: 3,99 €



Buch bestellen:









_____________________________________________________________________


Vielen Dank an Randomhouse und den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar

Montag, 19. Juni 2017

Sebastian Cohen - Ohne Warnung: Ein Duke-Roman

○•* Rezension *•○


★★★★☆   (4 von 5 Sterne)



Inhalt: 

Der junge Duke ist ein Einzelgänger und Außenseiter. 
Er verkriecht sich in seinem Zimmer, wo er die nötige Ruhe vor den Menschen hat.
Eines Tages stehen jedoch 5 Klassenkameraden vor ihm um ihn zu bitten, 
die Zeit mit ihnen zu verbringen. Duke lässt sich wiederwillig darauf ein.
Doch in der Kiesgrube angekommen, wird Duke brutal von seinen Mitschülern zusammengeschlagen.
Ab diesen Moment entschließt Duke, sein Leben neu zu Ordnen und er will sich rächen, 
damit ihn niemand mehr so erniedrigen kann.
Die Mitschüler sollen sterben und Duke sein Plan ist, dieses wie Unfälle aussehen zu lassen.
Geschickt und mit seinen Talenten beginnt seine Reise mit Tod,Liebe und Schicksalsschläge.


Meinung:

Das Buch beginnt schon recht spannend, es fällt einem schwer, es aus der Hand zu legen, 
weil die Neugier sehr groß ist.
Vor allem geht es ziemlich rasant los und man leidet richtig mit Duke mit.
Im mittleren Teil, geht es mehr um die Liebe und man kann entspannt lesen.
Zum Ende hin wird es nochmal richtig spannend. 
Den Schluss finde ich super, da man gerne wissen möchte wie es weiter geht.
Ich fand es super, das man Duke über einen längeren Zeitraum begleiten kann und man immer wieder seine Willensstärke spürt, Situationen zu ändern - jedoch möchte man ihn nicht zum Feind haben.
Man freut und leidet richtig mit Duke mit, das hat mir sehr gefallen, 
aber auch andere Charaktere in diesem Buch, fängt man an zu mögen und schließt sie in sein Herz.
Sebastian Cohen schreibt mit einem leichten Schreibstil, 
das man dieses Buch flüssig und leicht lesen kann. 
Dukes technisches Wissen ist super, jedoch was ich persönlich nicht so mochte, war mit der Hypnose -  das klappte alles fast zu perfekt, wo ich auch einfach keinen Bezug zu finden konnte.
Ansonsten ist es eine spannend-schöne aber auch traurige Geschichte die von mir 4 Sterne bekommt.

Fazit: 

Das Buch ist wirklich fassettenreich. 
Man schließt Duke in sein Herz und freut und leidet bis zum Schluss mit ihn.
Ich kann das Buch empfehlen.






Titel: Ohne Warnung: Ein Duke-Roman
Autor: Sebastian Cohen
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 13. Januar 2017
Seitenzahl: 320 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2 x 20,3 cm



Preis;
Buch: 11,99  € (Taschenbuch)
Buch: 22,99  € (gebundene Ausgabe)
Kindle:  2,99 €


Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1542539560
ISBN-13: 978-1542539562


Sebastian Cohen on Facebook:




Buch bestellen:




*----------------------------------------------------------*

Vielen Dank an Sebastian Cohen  für das Ebook-Rezensionsexemplar

Katharine McGee - Beautiful Liars; Band 1: Verbotene Gefühle

○•* Rezension *•○ ★★★★★ (5 von 5 Sterne) Inhalt: New York, im Jahre 2118. In einen Tower, der 1000 Stockwerke besitzt, ...