Montag, 19. Juni 2017

Sebastian Cohen - Ohne Warnung: Ein Duke-Roman

○•* Rezension *•○


★★★★☆   (4 von 5 Sterne)



Inhalt: 

Der junge Duke ist ein Einzelgänger und Außenseiter. 
Er verkriecht sich in seinem Zimmer, wo er die nötige Ruhe vor den Menschen hat.
Eines Tages stehen jedoch 5 Klassenkameraden vor ihm um ihn zu bitten, 
die Zeit mit ihnen zu verbringen. Duke lässt sich wiederwillig darauf ein.
Doch in der Kiesgrube angekommen, wird Duke brutal von seinen Mitschülern zusammengeschlagen.
Ab diesen Moment entschließt Duke, sein Leben neu zu Ordnen und er will sich rächen, 
damit ihn niemand mehr so erniedrigen kann.
Die Mitschüler sollen sterben und Duke sein Plan ist, dieses wie Unfälle aussehen zu lassen.
Geschickt und mit seinen Talenten beginnt seine Reise mit Tod,Liebe und Schicksalsschläge.


Meinung:

Das Buch beginnt schon recht spannend, es fällt einem schwer, es aus der Hand zu legen, 
weil die Neugier sehr groß ist.
Vor allem geht es ziemlich rasant los und man leidet richtig mit Duke mit.
Im mittleren Teil, geht es mehr um die Liebe und man kann entspannt lesen.
Zum Ende hin wird es nochmal richtig spannend. 
Den Schluss finde ich super, da man gerne wissen möchte wie es weiter geht.
Ich fand es super, das man Duke über einen längeren Zeitraum begleiten kann und man immer wieder seine Willensstärke spürt, Situationen zu ändern - jedoch möchte man ihn nicht zum Feind haben.
Man freut und leidet richtig mit Duke mit, das hat mir sehr gefallen, 
aber auch andere Charaktere in diesem Buch, fängt man an zu mögen und schließt sie in sein Herz.
Sebastian Cohen schreibt mit einem leichten Schreibstil, 
das man dieses Buch flüssig und leicht lesen kann. 
Dukes technisches Wissen ist super, jedoch was ich persönlich nicht so mochte, war mit der Hypnose -  das klappte alles fast zu perfekt, wo ich auch einfach keinen Bezug zu finden konnte.
Ansonsten ist es eine spannend-schöne aber auch traurige Geschichte die von mir 4 Sterne bekommt.

Fazit: 

Das Buch ist wirklich fassettenreich. 
Man schließt Duke in sein Herz und freut und leidet bis zum Schluss mit ihn.
Ich kann das Buch empfehlen.






Titel: Ohne Warnung: Ein Duke-Roman
Autor: Sebastian Cohen
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 13. Januar 2017
Seitenzahl: 320 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2 x 20,3 cm



Preis;
Buch: 11,99  € (Taschenbuch)
Buch: 22,99  € (gebundene Ausgabe)
Kindle:  2,99 €


Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1542539560
ISBN-13: 978-1542539562


Sebastian Cohen on Facebook:




Buch bestellen:




*----------------------------------------------------------*

Vielen Dank an Sebastian Cohen  für das Ebook-Rezensionsexemplar

Montag, 12. Juni 2017

JP Delaney - The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot

○•* Rezension *•○


★★★★★   (5 von 5 Sterne)




Inhalt: 

Die junge Jane erleidet einen Schicksalsschlag, sie muss ihr Baby tot gebären. 
Daraufhin fällt sie in einem Loch und versucht einen Neuanfang.
Sie entdeckt das schicke Haus Folgate Street 1. 
Das technisch ausgestattete Objekt fasziniert Jane sofort und sie beschließt sich zu bewerben.
Die einzige Bedingung, Jane muss sich an gewisse Regeln halten - strenge Regeln. 
Als sie das Glück hat, die Auserwählte zu sein, 
ahnt sie noch nicht was das Haus und der Architekt mit ihr macht.
Vor Jahren wohnte Emma in dem Haus, die große Ähnlichkeit mit Jane hat. 
Jane geht Emmas Vergangenheit nicht mehr aus den Kopf, und so beginnt sie zu recherchieren.
Es kommen Sachen ans Licht mit denen Jane nicht gerechnet hat, auch die liebe zu dem Architekten durchlebt Jane, wie Emma zuvor.
Für Jane beginnt ein gefährlicher Neuanfang.

Meinung:

Ich habe dieses Buch in 2 Tagen verschlungen.
Man ist von der ersten Seite an total gefesselt und kann es kaum aus der Hand legen.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig, was mir sehr gefiel.
Erzählt wird abwechselnd in der Emma und Jane Perspektive.
Man wird komplett in die Irre geführt, was mir sehr gut gefallen hat. 
Erst zum Ende hin kommt alles so richtig ans Tageslicht.
Besonders fand ich auch, das zwischen den Kapiteln, Fragen gestellt werden, die man für sich selbst beantworten kann - zum teil wirklich merkwürdige Fragen, wo man überlegt, wie man in so einer Situation reagieren würde.
Von mir gibt es 5 verdiente Sterne


Fazit:  

Wer Spannung und Irreführungen liebt, den kann ich das Buch sehr ans Herz legen. Eine tolle Geschichte, die man nicht so schnell vergisst.






Titel: The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot
Autor: JP Delaney
Verlag: Penguin Verlag
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 25. April 2017
Seitenzahl: 400 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,4 x 20,5 cm
Originaltitel: The Girl Before


Preis;
Buch: 13,00  € (Taschenbuch)
Kindle: 9,99 €
MP3 CD: 9,95 €

Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328100997
ISBN-13: 978-3328100997


Buch bestellen:






Vielen Dank an Randomhouse und den Penguin Verlag  für das Rezensionsexemplar

Freitag, 9. Juni 2017

Tammy Cohen - Du stirbst nicht allein

○•* Rezension *•○


★★★☆☆   (3 von 5 Sterne)




Inhalt: 

In London treibt ein Killer sein Unwesen. 2010 wird die siebenjährige Megan Purvis, 
in einem einsamen Gebiet, tot aufgefunden.
Zwei Jahre später findet man wieder eine Kinderleiche, die kleine Tilly Raid. 
Wie bei dem ersten Opfer, wurde auf ihren Schenkel das Wort "Sorry" geschrieben.
Vierzehn Monate darauf wird wieder eine Mädchenleiche gefunden. Der Täter ist nicht zu fassen. Polizei und die Medien stehen vor einem Rätsel.
Sein eigenes Kind zu verlieren bringt die Mütter an ihren Tiefpunkt, 
doch trotz allem versuchen sie, sich gegenseitig Halt zu geben.
Eines Tages taucht eine Frau auf, die zu denken glaubt, den Mörder zu kennen. 
Ob sie diesmal eine heiße Spur bringt, oder ob es auch wieder im Sande verläuft ?

Meinung:
Von Anfang an, kam ich sehr schwer in diese Geschichte. 
Das erste Kapitel gefiel mir noch ganz gut, 
jedoch danach hatte ich immer mehr das Gefühl, eine schlechte CSI Folge zu lesen.
Meines Erachtens waren es zu viele Charaktere, die nur schwerlich beschrieben wurden 
und man dadurch ab und zu durcheinander kam.
Zeitweise dachte ich wirklich daran, das Buch abzubrechen, weil es irgendwie nicht voran ging. 
So richtiges Psychothrillerfeeling kam bei mir nicht auf.
Dennoch war ich auf den Schluss neugierig und bin jetzt ganz froh, 
es doch noch bis zum Ende gelesen zu haben, 
denn die letzten 20 Seiten waren doch noch sehr spannend.
Für den Anfang des Buches hätte ich nur einen Stern vergeben, 
da es für mich ziemlich langweilig war,
aber der Schluss hat nochmal etwas rausgeholt und so vergebe ich 3 Sterne.

Fazit:  
Wer hier nach einen richtigen Psychothriller sucht, wird bei diesem Buch sicher schnell enttäuscht. Psychothrillerfeeling kommt erst am Ende richtig auf.
Ich kann es nur denen empfehlen, die nicht viele Erwartungen haben und vielleicht eine interessante Geschichte zwischendurch lesen möchten.






Titel: Du stirbst nicht allein
Autor: Tammy Cohen
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Genre: Psychothriller
Erscheinungsdatum: 17. April 2017
Seitenzahl: 400  Seiten
Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 3,5 x 18,8 cm
Originaltitel: First One Missing

Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734104378
ISBN-13: 978-3734104374


Preis;
Buch: 9,99 € (Taschenbuch)
Kindle: 8,99 €


Buch bestellen:






Vielen Dank an Randomhouse und den Blanvalet Taschenbuch Verlag  für das Rezensionsexemplar

Megan Miranda – Tick Tack – Wie lange kannst du lügen?

○• * Rezension *•○ ★★★☆☆ (3 von 5 Sterne) Inhalt: Nach 10 Jahren fährt Nicolette, die von allen liebevoll Nic genannt wird, zurück in ...